Blick über den Zaun – kurz BÜZ

Anschließend traf sich der Arbeitskreis 13 des Schulverbundes „Blick über den Zaun – kurz BÜZ“ an der Bodenseeschule in Friedrichshafen zur Hospitation und Frau Pochte und Frau Ahlberg waren dabei. Die Bodenseeschule ist eine Schule, die uns konzeptionell recht ähnlich

„Villa Monte“ Schweiz

Inspiriert durch einen Vortrag in Bregenz von Remo Largo (Schweizer Kinderarzt und Autor von Sachbüchern zur Erziehung) und einer anschließenden Veranstaltung mit ehemaligen Schülerinnen und Schülern der „Villa Monte“ fuhr Frau Pochte einige Tage später in die Schweiz und konnte

Orte und Horizonte – Bildung braucht Gesellschaft

In den Oktoberferien nahmen Herr Schulze, Frau Pochte und Frau Löffler am Bildungskongress „Orte und Horizonte – Bildung braucht Gesellschaft“ in Bregenz am Bodensee teil (Veranstalter ADZ Reinhard Kahl – wir sind Mitglied). Neben der Teilnahme an interessanten Vorträgen und

Leichtathletik-Kurs Lay und Isar

An einem trüben Novembertag war’s…Der 45- Minuten- Ausdauerlauf im Leichtathletik- Kurs bei Frau Ahlberg musste absolviert werden und alle- absolut alle, ausgerüstet mit Handschuhen, Mütze, Schal und Kopfhörern, kämpften sich durch den Nebel und belohnten sich am Ende mit vielen

Berufewerkstatt 7. Jahrgangsstufe

Ein wichtiger Bestandteil der berufsorientierenden Unterrichtselemente der JiS ist die Berufewerkstatt für die Schüler der 7. Jahrgangsstufe. In diesem Schuljahr fand sie für die Stammgruppen Mekong und Angara vom 24.11. bis 05.12.2015 statt. In dieser Zeit besuchten die Schüler und

Treibhäuser der Zukunft

Wie in Deutschland Schulen gelingen kann. (Reinhard Kahl, 2004) Im Zentrum seiner Arbeit stehen die Lust am Denken und Lernen, die Zumutungen belehrt zu werden und die endlosen Dramen des Erwachsenwerdens. ORTE UND HORIZONTE – Bildung braucht Gesellschaft Vom 31.

Planungstage Schulhofprojekt

Nicht das erste Mal wird versprochen den Schulhof und vor allem den Sitzhügel zu gestalten. Doch dieses Mal scheinen es nicht nur leere Versprechen zu sein. Die Schüler der siebten und achten Klasse haben seit Anfang des Jahres mit Hilfe

8. Landesweiter Wettbewerb „re-flect“ 2014 ruft zu kreativer und künstlerischer Auseinandersetzung mit Problemen in unserer Gesellschaft auf!

Am Do., 06.11.2014 wird um 18 Uhr der Beitrag über den Kunst- und Kulturwettbewerb „re-flect 2014“ im Offenen Kanal Stendal gesendet. Wir haben uns als Schule mit einem Beitrag beteiligt und sind in die Endrunde gekommen. Den Beitrag kann man

Impressionen vom Arbeitseinsatz der Eltern und Schüler auf unserem Schulhof

Impressionen vom Arbeitseinsatz der Eltern und Schüler auf unserem Schulhof – na klar stimmte auch die Verpflegung. Allen ein großes Dankeschön!

8. Landesweiter Wettbewerb „re-flect“ 2014

Zum achten Mal rufen die Initiatoren des Kunst- und Kulturwettbewerbs „re-flect“ mit dem Motto „Chancengleichheit für alle“ zur künstlerischen Auseinandersetzung mit den Lebensbedingungen, Bedürfnissen und Hemmnissen von Menschen mit und ohne Behinderungen auf. Es geht um die Reflektion der eigenen

Präsentation der Herausforderungen

Tillmann Krüger, NiklasGille und Johannes Hänsel aus der 12. Klasse moderierten den Präsentationsabend unserer Herausforderungen 2014 und gaben die Bühne frei für Thea Clasen, die mit Lisa Drengemann am Ende der 11. Klasse über die Alpen wanderte und nicht nur

„Grenzgänger“ – Theaterprojekt nach dem Film „Der rote Kakadu“

Theaterprojekt der 11. Klasse Stammgruppe Janktsekiang „Grenzgänger“ nach dem Film „Der rote Kakadu“. Das Theaterprojekt wurde gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Quelle: Wikipedia: Der Rote Kakadu ist ein deutsches Liebesdrama aus dem Jahr 2006 unter der Regie von

Der Rote Kakadu in der Jeetzeschule

Jugendliche springen mit „unzüchtigen Verrenkungen“ auf den Tanzflächen herum! Sie kleiden sich in Lederjacken und Nietenhosen und kämmen sich eine Ente – die mit viel Pomade gestylte Frisur, die am Hinterkopf wie ein Entenschwanz aussieht: Rock‘ n‘ Roll in der

Segeltörn der Stammgruppe Isar auf dem Ijselmeer

„Eine Segelfahrt ist lustig, eine Segelfahrt ist schön, denn da kann man fremde Länder und noch manches andre sehn…“ Mit zwei Kleinbussen (jeweils gesteuert von Herrn Socha und Frau Ahlberg) ging es nach Harlingen an die niederländische Nordseeküste. Die junge

Impressionen der „Isar“ vom Segeltörn in Holland

Die „Isar“ ist zurück von ihrem Segeltörn in Holland. Es waren sonnige und erlebnisreiche Tage, natürlich mit dem obligatorischen „Trockenfallen“ auf dem Watt. Stimmungsgarant Sebastian Socha begleitete die „Isar“ und Frau Ahlberg auf der „Mercurius“.

Klassenfahrt Spree – Unsere Fahrradtour durch die Heimat

Nachdem wir die Verkehrssicherheit unserer Fahrräder überprüft hatten, fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Arendsee. Bei Lu`s Mama machten wir einen Zwischenstopp bei einem leckeren Frühstück. Gestärkt ging es weiter, bis wir im Kiez Arendsee ankamen. Henriettes Eltern hatten

Reisetagebuch der Fahrradtour der Amazonas

Montag- Benkendorf: Am ersten Tag sind wir ca. 8.30 Uhr an der Schule losgefahren. Unsere erste Pause haben wir in Pretzier verbracht. Dort wurde extra für uns die Eisdiele geöffnet. Die nächste Pause haben wir in Klein Gartz auf dem

Theaterprojekt Jangtsekiang

Während es die meisten Stammgruppen am Jahresanfang in die Ferne oder die Natur zog, erlebte die neu zusammengesetzte Stammgruppe des elften Jahrgangs eine Herausforderung ganz anderer Art. Sie probten eine Woche lang intensiv an einem Theaterstück, das die Liebe in

Kanutour Klassenstufe 7 – Angara

Montag, 15.09.14 Unsere Klassenfahrt hat heute auf dem Parkplatz der Jeetzeschule, auf dem wir uns mit Herrn elHammouri und Frau Zollweg getroffen haben, begonnen. Die zweieinhalbstündige Busfahrt wurde von einer Panne unterbrochen. In dieser Zwangspause haben wir uns die Beine

Mathematik-intensiv-13

Eine Woche täglich 8-10 Stunden Mathematik, geht nicht? Doch! Die Schüler der 13.Klasse sahen nicht viel von der Schönheit der historischen Stadt Quedlinburg, sondern beschäftigten sich intensiv mit Kurvenuntersuchungen zu gebrochen-rationalen Funktionen und Exponentialfunktionen. Beim Eintreten des Mathekollapses blieb alles

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Gebärmutter-Transplantation - Mit fremden Uterus zum Babyglück
    Wenn Frauen ohne Gebärmutter zur Welt kommen, müssen sie nicht zwangsläufig auf eigene Kinder verzichten. Ein schwedischer Forscher hat erstmals vor sieben Jahren eine Gebärmutter transplantiert. Nun sind auch in Deutschland zwei Babys nach einem solchen Eingriff geboren worden.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Informationssicherheit - "Wir kennen den Cyber-Raum noch gar nicht genau"
    Der Informatiker Christoph Meinel begrüßt die Anstrengungen der Bundesregierung, die Gesellschaft und die Wirtschaft im Cyberspace zu schützen. Angriffe entwickelten sich dort dynamisch, deswegen sollten staatliche Regulierungen im Digitalen nicht auf die Ewigkeit angelegt werden, sagte er im Dlf.Deutschlandfunk, InterviewDirekter Link zur Audiodatei
  • Verbotene FCKW-Nutzung - Quellen für Ozon-Killer aufgespürt
    FCKW 11 ist ein langlebiges Gas, dessen Verwendung seit Jahren weltweit verboten ist. Dennoch nimmt der Ausstoß dieses Fluorchlorkohlenwasserstoffs wieder zu, ermittelte eine Forschergruppe und fand nun mehrere Quellen: Im Nordosten Chinas gingen zuletzt mehrere 100 Tonnen davon pro Jahr in die Luft.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.