Altmarkzeitung: „JiS“ unter den Top 20

AZ - onlineQuelle: Altmarkzeitung vom 20. Januar 2015:

Die freie Jeetzeschule in Salzwedel (JiS) hat als einzige Bildungsstätte in Sachsen-Anhalt die erste Hürde genommen: Ihr Bewerbung war so überzeugend, dass die Einrichtung unter die Top 20 gewählt wurde.

Eine Jury aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern reist in den nächsten Wochen durch zwölf Bundesländer und macht auch Halt in der Hansestadt. Vor Ort werden folgende sechs Qualtitätsbereiche unter die Lupe genommen: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. „Diese Kriterien sind inzwischen als Kennzeichen für gute Qualität über die Grenzen Deutschlands hinaus anerkannt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Robert- Bosch-Stiftung, die den Wettbewerb gemeinsam mit der Heidehof-Stiftung seit 2006 unterstützt. Bis Ende März werden von den 20 Bildungsstätten 15 für den „Deutschen Schulpreis 2015“ nominiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel übernimmt die Preisverleihung am 10. Juni in Berlin.

Den Wettbewerb gibt es seit 2006. Seitdem haben sich mehr als 1500 Schulen beworben. Nach der Verleihung endet das Programm aber nicht. Ausgezeichnete Bildungsstätten geben bei Workshops, Seminaren und Hospitationsprogrammen ihre Erfahrungen an andere Einrichtungen weiter. 2015 haben dies 1200 Interessierte genutzt.

Salzwedel. Der „Deutsche Schulpreis“ ist der höchstdotierte Wettbewerb für Bildungsstätten in der Bundesrepublik. Der Hauptpreis sind 100 000 Euro, 14 weitere Preisträger bekommen insgesamt 143 000 Euro.

Ein Kommentar auf “Altmarkzeitung: „JiS“ unter den Top 20
  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich freue mich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Jeetzeschule Salzwedel (eine Gesamtschule in freier Trägerschaft, die Mitglied des VDP Sachsen-Anhalt ist) als einzige Schule unseres Bundeslandes für den diesjährigen Deutschen Schulpreis nominiert wurde. Sie befindet sich derzeit unter den TOP 20 und darf sich damit sogar noch Hoffnungen machen, beim Deutschen Schulpreis 2015 ganz vorn zu landen. Der VDP Sachsen-Anhalt drückt dafür die Daumen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Banse
    – Geschäftsführer –

    VDP – Chancengleichheit durch Bildungsvielfalt

    Verband Deutscher Privatschulen

    Sachsen-Anhalt e. V.
    Otto-von-Guericke-Straße 86a
    39104 Magdeburg

    T: 0391 / 73 191 60
    F: 0391 / 73 191 61

    VDP.LSA@t-online.de
    http://www.vdp-sachsen-anhalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular

Zum Spendenshop


  • Die Zukunft wartet nicht – heute die Schule von morgen machen
    “Die Zukunft wartet nicht – heute die Schule von morgen machen“ war das Motto der Veranstaltung am 26. Okt 2022 an der MS West in Neumarkt. Vor Ort waren Lehrer:innen aus verschiedenen Grund-, Mittel- und Realschulen in Neumarkt, Unternehmen und Ausbildungsstätten. Mit ca. 100 Gästen war die Aula gut gefüllt. Der Impuls von Silvia Wittl […]
  • Führende Organisationen der Zivilgesellschaft gründen Pakt für BNE in Bayern
    München – Die dringend notwendige Transformation hin zu einer ökonomisch, gesellschaftlich und ökologisch nachhaltigen Entwicklung des Planeten Erde erfordert auch einen Paradigmenwechsel im Bildungssektor. Um diesen in Bayern zu erreichen, haben sich jetzt 47 führende Organisationen der Zivilgesellschaft zum Pakt für BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung inklusive Klimabildung) in Bayern zusammengeschlossen. Das breit aufgestellte neue […]
  • Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung
    In vielen unserer Schulen befinden sich die Schüler:innen während ihrer Schulzeit wie in einem Zug auf einem Gleis. Manche brechen aus und springen ab. Die allermeisten folgen dieser vorgegebenen Schiene aber bis zu einem Abschluss, der Endhaltestelle des Zuges. Eine Weiterfahrt ist spätestens nach dem Abitur nicht möglich, alle müssen aussteigen und sich neue Verkehrsmittel […]
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner