Andreas Kluge – Mein Besuch in der Jeetzeschule in Salzwedel

In der Jeetzeschule Salzwedel hier mit dem Vorstandsmitgliedern Lutz Franke (von links) und Jürgen Bode, der Schulleiterin Antje Pochte, dem Geschäftsführer der Schule Berthold Schulze und dem Stellvertretenden Schulleiter Jens Winter.

Heute war mir ein Blick in die reformpädagogische Bildung vergönnt. 

In der „Lupe“ wird mir das Logbuch erklärt.

Drei top-vorbereitete Schülerinnen und Schüler führten mich durch die Räumlichkeiten der Jeetzeschule in Salzwedel, kurz JiS. Eigeninitiative ist laut der Schulleiterin Frau Pochte genau das, was den Schülerinnen und Schülern hier vermittelt wird, um sie auf das Leben in der Berufsausbildung oder im Studium vorzubereiten. Mehrere Preise hat die Schule mit derzeit ca. 300 Schülern dafür bereits erhalten.

Das Bildungsmodell der Jeetzeschule als das bessere zu bewerten, wäre natürlich zu einfach – da ist man sich hier auch einig. Die stetige Weiterentwicklung der Schule und des eigenen Ausbildungsmodells steht im Vordergrund. Aus diesem Grunde arbeitet die Schulleitung auch mit anderen Schulen in Salzwedel zusammen, um gemeinsam das Thema Bildung durch Vielfalt und Auswahl, attraktiver für Schüler und auch für Lehrer zu machen. Dabei bleibt die Wertschätzung für die herkömmlichen Schulmodelle nicht auf der Strecke! Im Idealfall profitieren von einem Austausch beide Systeme und entwickeln sich gleichermaßen weiter, zugunsten der Schüler und Lehrer.

Ich kann diesem Gedanken sehr viel abgewinnen und stelle selbst die Entwicklung der Region immer wieder in den Vordergrund. Da gehört eine innovative Bildung unzweifelhaft zu unseren Hauptaufgaben. Unsere Kinder sind unsere Fachkräfte und Gestalter von morgen. Ihnen müssen wir Perspektiven und Vielfalt bieten, damit wir sie in der Region halten können. 

Im Anschluss des Rundgangs schloss sich eine sehr entspannte und ansprechende Diskussion mit der Schulleitung an, die auch auf die Entwicklung des Altmarkkreises gerichtet war. 

Die Schule legt viel Wert auf die schulsozialpädagogische Betreuung und beschäftig vier Sozialpädagoginnen. #krümelmonster

Die Jeetzeschule ist mittlerweile eine feste Instanz in Salzwedel und entwickelt sich aufgrund der sehr hohen Anfragen stetig weiter. Diverse Umbauarbeiten finden im Moment statt und auch Erweiterungsbauten im hinteren Bereich der Schule sollen zusätzlich das Angebot für die Schüler erweitern.

Ein Besuch mit Besichtigung lohnt sich in jedem Fall!

Vielen Dank für dieses eindrucksvolle Erlebnis an die Schüler, die Schulleitung und ihre Unterstützer!

Jürgen Bode, Mitglied des Vorstandes des Trägervereins der Jeetzeschule in Salzwedel: „Heute war der Landratskandidat für den Altmarkkreis Andreas Kluge in der Jeetzeschule in Salzwedel. Schüler der Jeetzeschule führten ihn durch unser Haus und erklärten ihm die Grundzüge unserer Reformpädagogischen Schule. Ich als Vorstand des Trägervereins fand ihn sympathisch und das anschließende Gespräch mit der Schulleitung war sehr positiv. Vielen Dank für den Besuch, lieber Andreas Kluge!“

Blick in die neue Sporthalle, wo gerade der Sportunterricht läuft.

#andreaskluge #smartaltmark #altmarkkreis #umsetzer

Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular

Zum Spendenshop


  • Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung
    In vielen unserer Schulen befinden sich die Schüler:innen während ihrer Schulzeit wie in einem Zug auf einem Gleis. Manche brechen aus und springen ab. Die allermeisten folgen dieser vorgegebenen Schiene aber bis zu einem Abschluss, der Endhaltestelle des Zuges. Eine Weiterfahrt ist spätestens nach dem Abitur nicht möglich, alle müssen aussteigen und sich neue Verkehrsmittel […]
  • Den FREI DAY an der Grundschule umsetzen
    In der dritten Folge des FREI DAY Podcasts hat Clara die Lehrerinnen Christina Feldmann (Grundschule Bothmer), Caroline Frey (Schweizerhof Grundschule Berlin) und Tina Vahldieck (Grundschule am Rosenbusch) eingeladen. Alle drei setzen den FREI DAY an ihren Schulen bereits um und berichten von ihren Erfahrungen, Herausforderungen und Meilensteinen. Viel Spaß beim Zuhören! Der Beitrag Den FREI DAY […]
  • Lernen mit Freude
    In den unteren Klassen gibt es das ja noch oder wieder – Lernen mit Freude. Aber auf dem Weg zum Abitur? Wenn der Druck gute Noten zu haben, spürbar steigt und der „Ernst des Lebens“ an der Tür klopft?! Der Beitrag Lernen mit Freude erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner