Besuch der Lehrer in Kasan – Russland

In den Herbstferien besuchen einige unserer Lehrer die Russische Partner Schule der Jeetzeschule im fernen Nabereshnyje Tschelny, unweit von Kasan.

 

28. September 2018: Wir sind ganz herzlich von Tatjana in Empfang genommen worden, waren heute in der Schule, haben alle lieben Grüße und Geschenke an die Jugendlichen von unseren Jugendlichen überreicht und haben dann den Kulturpalast besucht und die Stadt erkundet. Die Zeit reicht nicht, alle Eindrücke zu verarbeiten. Gleich geht’s zur Geburtstagsfeier anlässlich des 50. Jubiläums von Herrn Heinke. Natürlich auch von unseren russischen Gastgebern organisiert.

 

30. September 2018: haben wir den Tag in der historischen Stadt Jelabuga verbracht.

 

01. Oktober 2018: Heute haben wir gemeinsam den 28. Jahrestag der Schule gefeiert. Es gab ein tolles Programm! Natürlich gratulierten wir auch, überreichten Materialien für die Freiarbeit und Schul-T-Shirts unserer Schule!

 

02. Oktober 2018: Heute haben wir das Kamaz Werk besucht und in der Universität unsere Schule vorgestellt. Nachdem wir selbst Pelmeni hergestellt haben, kam die Shopping Tour und nachher geht’s- wie immer- zum fürstlichen Abendessen.

Herr Schulze und Frau Pochte gaben dem russischen Fernsehen ein Interview.

 

 

03. Oktober 2018: Wir haben das Lager Rosinka besucht, in dem unsere Jugendlichen so glückliche Zeiten verbringen. Und abends gab es ein Abschiedsfest in einem ganz schicken Banja- Haus. Heute geht’s nach Kazan und morgen zurück nach Deutschland.

 

Am Donnerstag haben wir die 1000 Jahre alte Stadt Kazan besucht. Nun geht’s gleich zum Flughafen und zurück nach Hause.

 

 

 

 

Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung
    In vielen unserer Schulen befinden sich die Schüler:innen während ihrer Schulzeit wie in einem Zug auf einem Gleis. Manche brechen aus und springen ab. Die allermeisten folgen dieser vorgegebenen Schiene aber bis zu einem Abschluss, der Endhaltestelle des Zuges. Eine Weiterfahrt ist spätestens nach dem Abitur nicht möglich, alle müssen aussteigen und sich neue Verkehrsmittel […]
  • Den FREI DAY an der Grundschule umsetzen
    In der dritten Folge des FREI DAY Podcasts hat Clara die Lehrerinnen Christina Feldmann (Grundschule Bothmer), Caroline Frey (Schweizerhof Grundschule Berlin) und Tina Vahldieck (Grundschule am Rosenbusch) eingeladen. Alle drei setzen den FREI DAY an ihren Schulen bereits um und berichten von ihren Erfahrungen, Herausforderungen und Meilensteinen. Viel Spaß beim Zuhören! Der Beitrag Den FREI DAY […]
  • Lernen mit Freude
    In den unteren Klassen gibt es das ja noch oder wieder – Lernen mit Freude. Aber auf dem Weg zum Abitur? Wenn der Druck gute Noten zu haben, spürbar steigt und der „Ernst des Lebens“ an der Tür klopft?! Der Beitrag Lernen mit Freude erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Sonnenfinsternis über der Antarktis
    Morgen früh ist Neumond. Der Mond schiebt sich dabei genau zwischen Sonne und Erde: Es kommt zu einer totalen Sonnenfinsternis. Allerdings ist davon in Europa leider nichts zu sehen. Das komische Schattenspiel ist nur in der Antarktis und dem umgebenden Ozean zu beobachten. Von Dirk Lorenzen
  • NASA verschiebt Ausstieg im All
    Bei einem Waffentest am 14. November schoss Russland einen eigenen Satelliten ab. Der Weltraumschrott behindert weiter die Raumfahrt: Ein geplanter Weltraumausstieg auf der Internationalen Raumstation wurde sicherheitshalber verschoben.Von Karl Urban
  • Was der neue Krisenstab im Kanzleramt machen soll
    Der Corona-Krisenstab im Kanzleramt soll noch vor Amtsantritt der Ampel-Regierung unter der Leitung eines Bundeswehr-Generals seine Arbeit aufnehmen. Neben der besseren Planung der Impf- und Booster-Kampagne könnte die Koordinierung der Maßnahmen von Bund, Ländern und Kommunen angegangen werden.
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner