Deutscher Schulpreis: Jeetzeschule im Finale


Gespanntes Warten in der Salzwedeler Jeetzeschule. Die Schule ist für den Deutschen Schulpreis 2019 nominiert. Foto: David Schröder VOLKSSTIMME

Große Spannung am Donnerstagmittag in der Jeetzeschule in Salzwedel. Gebannt starrten Schüler und Lehrerkollegium auf eine Leinwand in der Aula der Bildungsstätte. Darauf verkündete Manuel Neuer, Fußballweltmeister von 2014, mit einer Live-Videobotschaft aus München die Top 15 für den Deutschen Schulpreis 2019. Die Torwartlegende ist Schirmherr des bundesweiten Wettbewerbs. Und endlich: An zehnter Stelle kannte der Jubel in Salzwedel keine Grenzen. Neuer zog einen Zettel mit dem Namen der Jeetzeschule aus einem blauen Umschlag. Damit ist die Schule die einzige aus Sachsen-Anhalt im Finale.

Zur Preisverleihung nach Berlin

Manuel Neuer verkündete, dass die Jeetzeschule unter den Top 15 in Deutschland liegt

Die Chancen der Salzwedeler Jeetzeschule auf den Deutschen Schulpreis 2019 sind gestiegen. Per Videobotschaft verkündete Fußballweltmeister Manuel Neuer, dass es die Bildungseinrichtung unter die Top 15 geschafft hat. Damit fahren die Hansestädter im Juni zur Preisverleihung nach Berlin.


Von David Schröder VOLKSSTIMME


Riesiger Jubel bei den Schülern der Jeetzeschule in Salzwedel. Die Bildungseinrichtung in freier Trägerschaft ist unter den besten 15 Schulen beim Deutschen Schulpreis 2019. Damit steigen die Chancen auf den Titel. Foto: David Schröder VOLKSSTIMME

Salzwedel / Die Anspannung in der Aula der Jeetzeschule war am Donnerstag um 13.30 Uhr fast zu greifen. Gebannt verfolgten die Mädchen und Jungen sowie das Kollegium um Schulleiterin Antje Pochte das Facebook-Live-Video vom Trainingsgelände des FC Bayern in München. Torwartlegende Manuel Neuer, Schirmherr des Deutschen Schulpreises 2019, verkündete die Namen der Bildungseinrichtungen, die sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel „Beste Schule Deutschlands“ machen können. Und die Salzwedeler Schüler mussten lange zittern.


Fußballweltmeister Manuel Neuer (links) verkündete mit einem Moderator via Facebook – live aus München – die besten 15 Schulen Deutschlands. Screenshot: David Schröder

Neun Schulnamen wurden verlesen und immer wieder sackten die Kinder und Jugendlichen, den Jubelschrei schon auf den Lippen, wieder in sich zusammen. Doch dann wurden die Hände in die Höhe gereckt und Applaus und Freudenschreie hallten durch die Aula. In diesem Moment hielt der Fußballweltmeister von 2014 den Zettel in die Kamera: Jeetzeschule in Salzwedel.

Damit ist klar, dass am 5. Juni, eine Abordnung der Jeetzeschule zur großen Preisverleihung nach Berlin fahren darf. Und dann wird die Anspannung wohl noch größer sein. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die beste deutsche Bildungseinrichtung am Ende küren. Die Chancen der Jeetzeschule sind nun deutlich gestiegen.

„Super, endlich“, waren die ersten Worte von Schulleiterin Antje Pochte, nachdem klar war, dass Schüler, Eltern, Lehrer und die Kooperationspartner bei der Jury mächtig Eindruck gemacht hatten. Zwei Tage lang im Januar (Volksstimme berichtete) war die Schule in freier Trägerschaft auf Herz und Nieren geprüft worden. Dabei hatten die Schüler viele Präsentationsaufgaben und Führungen selbst übernommen, wie Schülersprecher Oliver Schütze (18) gestern berichtete. „Man identifiziert sich jetzt noch mehr mit der Schule“, war auch der angehende Abiturient glücklich über das Ergebnis.


Auch Schulleiterin Antje Pochte verfolgte gespannt die Übertragung.
Foto: David Schröder VOLKSSTIMME

Wer mit nach Berlin fahren darf, muss nun erst organisiert werden, berichtete Antje Pochte weiter. Sie war froh: „Ich glaube, wir haben mit unserem tollen Schulklima und der Unterrichtsqualität überzeugt.“

Weitere Informationen zum Deutschen Schulpreis 2019 gibt es im Internet auf der Seite www.schulpreis.bosch-stiftung.de.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Gebärmutter-Transplantation - Mit fremden Uterus zum Babyglück
    Wenn Frauen ohne Gebärmutter zur Welt kommen, müssen sie nicht zwangsläufig auf eigene Kinder verzichten. Ein schwedischer Forscher hat erstmals vor sieben Jahren eine Gebärmutter transplantiert. Nun sind auch in Deutschland zwei Babys nach einem solchen Eingriff geboren worden.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Informationssicherheit - "Wir kennen den Cyber-Raum noch gar nicht genau"
    Der Informatiker Christoph Meinel begrüßt die Anstrengungen der Bundesregierung, die Gesellschaft und die Wirtschaft im Cyberspace zu schützen. Angriffe entwickelten sich dort dynamisch, deswegen sollten staatliche Regulierungen im Digitalen nicht auf die Ewigkeit angelegt werden, sagte er im Dlf.Deutschlandfunk, InterviewDirekter Link zur Audiodatei
  • Verbotene FCKW-Nutzung - Quellen für Ozon-Killer aufgespürt
    FCKW 11 ist ein langlebiges Gas, dessen Verwendung seit Jahren weltweit verboten ist. Dennoch nimmt der Ausstoß dieses Fluorchlorkohlenwasserstoffs wieder zu, ermittelte eine Forschergruppe und fand nun mehrere Quellen: Im Nordosten Chinas gingen zuletzt mehrere 100 Tonnen davon pro Jahr in die Luft.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.