Planungstage Schulhofprojekt

Projekttage Schulhofgestaltung Nov 2014 a
Nicht das erste Mal wird versprochen den Schulhof und vor allem den Sitzhügel zu gestalten. Doch dieses Mal scheinen es nicht nur leere Versprechen zu sein. Die Schüler der siebten und achten Klasse haben seit Anfang des Jahres mit Hilfe von Lehrerin Melanie Kühl und Schulleiterin Antje Pochte im organisatorischen, und Tischler Tobias Dübler im handwerklichen Bereich Großes vor…
Projekttage Schulhofgestaltung Nov 2014 c
Nach den Herausforderungen und dem Arbeiten auf dem Gut Zichtau geht es weiter in Richtung Entschulung. Das große Schulhof-Bauprojekt ist schon in vollem Gange.

Am 13. November ging es los. An zwei Tagen wurden viele Ideen für Projekte zur Schulhofverschönerung gesammelt. Daraus sind dann vier Projekte geworden, die noch in diesem Schuljahr umgesetzt werden sollen: „Chillnetz“, „Skaterpark“, „Kletterwand“ und „Bauwagen“.

Tobias Dübler aus Depekolk ist für das Handwerkliche und Antje Pochte für die Terminplanung, Organisation und das Rechtliche (Baugenehmigungen etc.) zuständig. Anfänglich übernimmt Frau Kühl die Koordination und die pädagogische Leitung des Projektes.

Projekttage Schulhofgestaltung Nov 2014 b
Die Schüler arbeiten und planen teils sehr selbstständig, vor allem die Skaterpark-Gruppe. Gebaut wird voraussichtlich vom ersten März bis Ende April.
Projekttage Schulhofgestaltung Nov 2014 d

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Lebenslange Leibrente - Mit der Immobilie die Rente aufstocken
    Nach Angaben der Seniorenliga leben in Deutschland rund zwei Millionen Immobilienbesitzer, die im Monat mit weniger als 1.000 Euro auskommen müssen. Für sie gibt es eine Möglichkeit, das Haus zu Geld zu machen und dennoch weiter darin zu wohnen.Deutschlandfunk, Verbrauchertipp
  • Gentechnik-Pflanzen - Zulassungsprüfung "sehr industriefreundlich"
    Bei der Zulassung gentechnisch veränderter Pflanzen würden gesetzliche Anforderungen sehr einseitig und industriefreundlich ausgelegt, sagte Angelika Hilbec von der ETH Zürich im Dlf. Das Prüfverfahren habe immer zum Ziel, Anbau oder Zulassung zu ermöglichen - zulasten des Umweltschutzes.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Corona-Virus - Robert Koch-Institut: Mortalität nicht so hoch wie bei Sars
    Das Robert Koch-Institut sieht angesichts des in China entdeckten Corona-Virus keinen Grund zur übermäßigen Sorge. Der Vizepräsident des Instituts, Lars Schaade, erwartet keine ähnlich hohe Mortalität wie beim Ausbruch von Sars. Der Virologe Christian Drosten hält Corona-Fälle auch in Deutschland für möglich.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.