Tag der offenen Tür – Jeetze-Schule stellt sich vor

Wo lernen die jetzigen Viertklässler ab August? Für einen ersten Blick in die neuen Klassenräume öffneten die Jeetzeschule in Salzwedel seine Türen.

Sprachen, Experimente, Neigungskurse und nicht zuletzt das Schulkonzept, gab die „Jeetzeschule in Salzwedel“ Einblicke in ihre Bildungsarbeit. „Jeder ist dabei eingeladen, sich selber ein Bild von unserer Schule zu machen“, erklärte Antje Pochte, Leiterin der reformpädagogisch orientierten Gesamtschule in freier Trägerschaft. Diese Gelegenheit nutzten insbesondere Familien mit Viertklässlern. Schließlich steht bei ihnen bereits in wenigen Wochen die Wahl der künftigen Schule an.

Ihre Entscheidung für die Jeetzeschule haben Peter Menk und Timo Trüe bislang nicht bereut. Der Sechst- und der Fünftklässler lernen gemeinsam in einer Stammgruppe. Als Pate steht Peter seinem jüngeren Schulkameraden hilfreich zur Seite. Zum Ende des Schuljahres verlässt Peter zwar die gemeinsame Stammgruppe, ihre Patenschaft bleibt jedoch bestehen, versicherten die Jeetzeschüler. Am Sonnabend führten beide die Besucher durch die Holzwerkstatt.

„Wir legen im Unterricht den Schwerpunkt nicht darauf den Schülern Antworten zu geben, sondern bieten ihnen Hilfe bei der Suche nach Lösungen“, umriss Wolfgang Schweiger das Lernkonzept.

Wie viele neue Schüler es ab August in der Jeetzeschule geben wird, konnte Antje Pochte am Sonnabend noch nicht sagen. Noch bis zum 23. Januar werden Voranmeldungen entgegen genommen. Am 31. Januar gibt es für alle Interessenten um 19 Uhr in der Schule einen Informationsabend mit Ausführungen zur pädagogischen Arbeit. Wer sich danach für die Jeetzeschule entscheidet, hat bis zum 16. Februar Zeit für die Bewerbung. Maximal können 40 Schüler aufgenommen werden. Liegen mehr Bewerbungen vor, gibt es ein Auswahlverfahren. Das war in den vergangenen Jahren der Fall.


Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular

Zum Spendenshop


  • Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung
    In vielen unserer Schulen befinden sich die Schüler:innen während ihrer Schulzeit wie in einem Zug auf einem Gleis. Manche brechen aus und springen ab. Die allermeisten folgen dieser vorgegebenen Schiene aber bis zu einem Abschluss, der Endhaltestelle des Zuges. Eine Weiterfahrt ist spätestens nach dem Abitur nicht möglich, alle müssen aussteigen und sich neue Verkehrsmittel […]
  • Den FREI DAY an der Grundschule umsetzen
    In der dritten Folge des FREI DAY Podcasts hat Clara die Lehrerinnen Christina Feldmann (Grundschule Bothmer), Caroline Frey (Schweizerhof Grundschule Berlin) und Tina Vahldieck (Grundschule am Rosenbusch) eingeladen. Alle drei setzen den FREI DAY an ihren Schulen bereits um und berichten von ihren Erfahrungen, Herausforderungen und Meilensteinen. Viel Spaß beim Zuhören! Der Beitrag Den FREI DAY […]
  • Lernen mit Freude
    In den unteren Klassen gibt es das ja noch oder wieder – Lernen mit Freude. Aber auf dem Weg zum Abitur? Wenn der Druck gute Noten zu haben, spürbar steigt und der „Ernst des Lebens“ an der Tür klopft?! Der Beitrag Lernen mit Freude erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Optik-Pionier aus Kairo - Alhazen, der vergessene Astronom
    Die einfachste Art einer Kamera ist die Camera Obscura, auch Lochkamera genannt. Fallen Lichtstrahlen durch ein kleines Loch, so entsteht dahinter ein Bild. Als erstes hat Alhazen dieses Phänomen intensiv erforscht.Von Dirk Lorenzen
  • Entlastungspakete der Bundesregierung - Von Neun-Euro-Ticket bis Einmalzahlung
    In Folge des Kriegs in der Ukraine sind die Energiepreise stark gestiegen. Bundestag und Bundesrat haben deshalb kurzfristige Entlastungen für Unternehmen und Haushalte in Deutschland beschlossen. Aktuell ist zusätzlich eine steuerfreie Einmalzahlung für Arbeitnehmer im Gespräch.
  • Cassiopeia und Eidechse - Die zwei Ws am Himmel
    Nach Einbruch der Dunkelheit steht am Nordosthimmel ein etwas krakelig geschriebenes W. Dies ist das Sternbild Kassiopeia, das Himmels-W. Im Deutschen Reich galt es zeitweise als Kaiser-Wilhelm-Sternbild.Von Dirk Lorenzen
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner