Virtuelle Bank verlangt einiges ab

Planspiel Schulbanker: Jeetze-Schüler wollen sich gegenüber der Konkurrenz durchsetzen

Salzwedel / Wie leitet man eine Bank? Mit dieser Frage beschäftigen sich Jugendliche der Jeetzeschule in Salzwedel. Sie nehmen am Planspiel Schulbanker teil.

Schüler der Salzwedeler Jeetzeschule beschäftigen sich intensiv mit dem Planspiel Schulbanker als eines von insgesamt 634 Teams. Foto: Victoria Schünke  VOLKSSTIMME

Wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerisches Handeln werden praktisch ausprobiert. Es geht darum, vier Monate lang eine virtuelle Bank zu managen. Über 2 600 Interessierte nehmen teil. Zu den 634 Teams aus 148 verschiedenen Schulen, gehören auch Mannschaften aus Italien, den Nachbarländern Österreich und Schweiz sowie Spanien. Die Jeetze-Schule Salzwedel ist ebenfalls mit dabei. Über das Planspiel sollen die Schülerinnen und Schüler spielerisch an die wirtschaftliche Praxis herangeführt werden.

Als Vorstände ihrer eigenen virtuellen Bank verfolgen die Jugendlichen Aktienkurse, legen Zinsen fest, vergeben Kredite und werden praxisnah an gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge herangeführt erklärt Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes und macht weiterhin deutlich: „Sie lernen, wie ihre Entscheidungen Marktentwicklungen beeinflussen und wie sich die Konjunkturlage und das Verhalten ihrer Konkurrenten auf ihren Geschäftserfolg auswirken.“

Im Spiel laufen sechs Runden beziehungsweise Geschäftsjahre ab. Das Ziel ist es, die eigene Bank gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen und möglichst erfolgreich zu führen. Ende März 2021 treten die 20 besten Teams gegeneinander an. Die drei Gewinner-Banken gewinnen Geldpreise in Höhe von 4.000, 3.000 und 2.000 Euro für ihre Schulen und zusätzlich 500, 400 und 300 Euro für die Teams.

Die Schülerinnen und Schülder des Wirtschaftsseminars der Abiturjahrgänge in der Jeetzeschule nutzen das Planspiel. 2019 erreichten die teilnehmenden Teams jeweils die Top 10 ihres Pools. Dieses Jahr nehmen Timo Elfert, Jakomo Neu, Jonas Weber, Jaromir Frommer und Jannis Florian mit ihrer Bank „Black Rock“ teil. Namensgebend ist übrigens der Wirtschaftsriese „Black Rock“.

Quelle:  VOLKSSTIMME

Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Lernen mit Freude
    In den unteren Klassen gibt es das ja noch oder wieder – Lernen mit Freude. Aber auf dem Weg zum Abitur? Wenn der Druck gute Noten zu haben, spürbar steigt und der „Ernst des Lebens“ an der Tür klopft?! Der Beitrag Lernen mit Freude erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Willkommen auf unserer neuen Webseite
    Es ist so weit! Nach Monaten der Vorbereitung können wir euch heute unsere neue Webseite präsentieren. Der Beitrag Willkommen auf unserer neuen Webseite erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Bayerns Schulen im Aufbruch
    Drei Pilotschulen im Münchner Land haben sich auf den Weg gemacht, ihre Schule zu einem modernen Lernort zu transformieren. Der Beitrag Bayerns Schulen im Aufbruch erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Modellierer zu Infektionsschutzgesetz - "Ausgangssperren bringen mittelfristig nicht sehr viel"
    Die Ausgangssperre reiche als Maßnahme gegen die Virus-Ausbreitung mittelfristig nicht aus, sagte der Modellierer Kai Nagel im Dlf. Effektiver sei ein vollständiges Verbot privater Kontakte in Innenräumen. Am Arbeitsplatz und in der Schule empfehle sich ein Baukastensystem kombinierter Maßnahmen.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • 125. Geburtstag einer großen Astronomin - Priscilla Bok, ihr Mann und die Milchstraße
    Vor 125 Jahren kam in Spokane im US-Bundesstaat Washington Priscilla Fairfield zur Welt. Nach dem Studium in Boston und Berkeley wurde sie Assistenzprofessorin am Smith College in Massachusetts. Sie sparte Geld, um 1928 – da war sie 32 – die Tagung der Internationalen Astronomischen Union in Leiden zu besuchen. Deutschlandfunk, SternzeitDirekter Link zur Audiodatei
  • Vor 460 Jahren - Beängstigendes Himmelsspektakel über Nürnberg
    Leuchtende Himmelsphänomene wie Regenbögen oder sogenannte Halos erfreuen und erstaunen Beobachtende heutzutage. Früher, als der physikalische Hintergrund unbekannt war, galten die Erscheinungen dagegen als böses Omen. So erlebten es auch Nürnberger am 14. April 1561.Deutschlandfunk, Kalenderblatt
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »