Wanderung der Amazonas durch die Altmark

1a

Weit auseinander gezogen hat sich die bunte Wandergruppe auf einem Feldweg bei Gieseritz. Die Amazonas-Gruppe erkundet auf ihrer einwöchigen Klassenfahrt das Wendland und die Altmark. Von einer Fahrt kann man da kaum sprechen, denn die Schüler wandern mit ihren Lehrern täglich etwa 15 Kilometer.

1

„Wir versuchen viele unbekannte Wanderwege zu nutzen“, erklärt Stephan Heinke. Als weitere Lehrkraft ist Dorina Wulff dabei und als Elternteil hat sich Frank Graß den Wanderern angeschlossen, die Umwege von Vornherein gehen wollten.

2

Der Tag ist also wenig vorgeplant. Immer wieder werfen Schüler und Lehrer gemeinsam einen Blick in die Wanderkarte. Das Ziel am Abend muss allerdings erreicht werden. „Für Übernachtungsmöglichkeiten haben wir im Vorfeld gesorgt“, sagte Heinke. So haben die Schüler schon einmal im Heu übernachtet oder in einer Schule an der Wegstrecke. „Ich kann nicht mehr“, stöhnt einer der Jungen. Stephan Heinke berichtet, dass viele Kinder solche langen Fußwege gar nicht mehr gewöhnt sind.

4

Auf der anderen Seite haben die Kinder seit Montag sehr viel erlebt. So mussten sie im Wendland eine sehr baufällige Brücke passieren und sogar über einen Graben springen.

Die zehnjährige Pauline erzählt von einem besonderen Fund. „Wir haben ein totes Reh entdeckt“, sagt sie und berichtet von der Fundstelle auf einer Waldlichtung. Auch in einer Töpferei haben die Mädchen und Jungen schon übernachtet und durften dort auch gleich das alte Handwerk ausprobieren.

3

Nach der kurzen Pause bei Gieseritz mit Butterstulle und etwas Limonade geht es dann weiter. Alle Kinder sind wieder beisammen und können sich gemeinsam auf den Weg machen. Hoffnungsvoll hält ein Schüler den Daumen hoch, doch kein Auto hält an, denn der Weg ist das Ziel.

(Quelle: Altmark-Zeitung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular

Zum Spendenshop


  • Die Zukunft wartet nicht – heute die Schule von morgen machen
    “Die Zukunft wartet nicht – heute die Schule von morgen machen“ war das Motto der Veranstaltung am 26. Okt 2022 an der MS West in Neumarkt. Vor Ort waren Lehrer:innen aus verschiedenen Grund-, Mittel- und Realschulen in Neumarkt, Unternehmen und Ausbildungsstätten. Mit ca. 100 Gästen war die Aula gut gefüllt. Der Impuls von Silvia Wittl […]
  • Führende Organisationen der Zivilgesellschaft gründen Pakt für BNE in Bayern
    München – Die dringend notwendige Transformation hin zu einer ökonomisch, gesellschaftlich und ökologisch nachhaltigen Entwicklung des Planeten Erde erfordert auch einen Paradigmenwechsel im Bildungssektor. Um diesen in Bayern zu erreichen, haben sich jetzt 47 führende Organisationen der Zivilgesellschaft zum Pakt für BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung inklusive Klimabildung) in Bayern zusammengeschlossen. Das breit aufgestellte neue […]
  • Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung
    In vielen unserer Schulen befinden sich die Schüler:innen während ihrer Schulzeit wie in einem Zug auf einem Gleis. Manche brechen aus und springen ab. Die allermeisten folgen dieser vorgegebenen Schiene aber bis zu einem Abschluss, der Endhaltestelle des Zuges. Eine Weiterfahrt ist spätestens nach dem Abitur nicht möglich, alle müssen aussteigen und sich neue Verkehrsmittel […]
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner