Wassermusik für die Jeetze-Schule

Stehender Applaus für das Orchester unter der Leitung von David Timm: Das Ensemble spielte verschiedene Werke von Georg Friedrich Händel und auch Beethoven. © Hiersche ALTMARKZEITUNG

Quelle: Altmarkzeitung Von Paul W. Hiersche – Salzwedel. Es war ein musikalisches inneres Blumenpflücken für jeden einzelnen Zuhörer. Das Orchester des Mitteldeutschen Rundfunks spielte im Kulturhaus vor Mädchen, Jungen, Lehrern und einigen Eltern Kompositionen aus Georg Friedrich Händels „Wassermusik“.

Auch Beethoven war gestern ein Thema. „Es war eine Überraschung, dass wir das Konzert gewonnen haben“, so Musiklehrer Ulf Barnieske von der Jeetze-Schule, „wir machten beim ,Das Händel Experiment’ vom MDR mit und sendeten einige kleine Kompositionen unserer Klassenstufen Sieben, Acht und Zehn ein.“

Im Publikum: Schüler und Lehrer der Jeetze-Schule. Dazu auch einige Eltern. © Hiersche ALTMARKZEITUNG

Die Schüler waren auf den Geschmack der klassischen Musik gekommen, hieß es. Angefangen hatte alles, so erklärte der Musiklehrer, mit Rumklimpern auf einem Keyboard. Später wurde dies in einem Musikprogramm vereint. „Es war gewaltig, was am Ende dabei rausgekommen ist. Auch die Schüler fanden das richtig cool“, sagte Barnieske.

Seit vier Jahren besteht das Projekt „Clara“, das vom Jugend-Musik-Netzwerk des Senders geleitet wird. „Wir möchten damit Schulen und Schüler dazu animieren, sich mit klassischer Musik zu befassen“, erklärte Allmuth Behrendt, Musikvermittlerin des MDR. „Mädchen und Jungen können kleine Kompositionen erstellen, die später ein Gesamtwerk bilden sollen und von unserem Orchester gespielt werden.“ In diesem Jahr war es das Thema „Händel“. Die Jeetze-Schule war eine unter den Ersteinsendern – und gewann das Konzert.

Einige Schüler nutzten die Möglichkeit um ein Foto mit Clarissa Corrêa da Silva, Moderatorin „Wissen macht Ah“, zu bekommen.© Hiersche ALTMARKZEITUNG

Moderiert wurde die gestrige Veranstaltung von Clarissa Corrêa da Silva, die den Kindern und Jugendlichen nicht ganz unbekannt ist. Zusammen mit Ralf Caspers steht sie vor der Kamera für die Kika-Sendung „Wissen macht Ah“. Einige Schüler nutzten gleich die Chance, Fotos zu machen und Autogramme zu bekommen.

Ein Geburtstagständchen vom Orchester überraschte Ulf Barnieske sehr, er hatte nämlich gestern Geburtstag. Auch stimmten die Jungen und Mädchen in den Birthday-Song mit ein. Das extravagante Konzert für die Jeetze-Schule war auf jeden Fall gelungen, so die Meinung gestern unter den Zuhörern.

Von Paul W. Hiersche

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Landesregierung verstärkt die digitale Ausstattung in der beruflichen Bildung
    Um die digitale Ausstattung an Berufskollegs zu verbessern hat die Landesregierung den Aufruf „Fachkräfte.NRW“ geöffnet, für den sich ab sofort öffentliche und freie Berufskollegs bewerben können. Für die Modernisierung der digitalen Infrastruktur stehen damit 10 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.
  • Chancengleichheit durch Bildung: 560 Millionen Euro mehr im Kultusetat 2019
    Mit einer deutlichen Stärkung der frühkindlichen Bildung um 240 Millionen Euro, einer de-facto-Einstellungsgarantie für Absolventinnen und Absolventen der niedersächsischen Studienseminare und der Abschaffung des Schulgeldes für angehendes Kita-Fachpersonal setzt die Landesregierung klare Schwerpunkte für die Bildungspolitik im kommenden Jahr.
  • Entlastungsstunden für Mentoren
    Eine gute Lehrerausbildung ist Grundvoraussetzung für die Qualität von Schule und Unterricht. Ein entscheidender Teil dabei ist deren zweite Phase nach dem Studium: der Vorbereitungsdienst oder auch Referendariat genannt.
  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Angehende Jura-Referendare - Sehr lange Wartezeiten in Berlin und Hamburg
    Wer sein erstes juristisches Staatsexamen geschafft hat, muss mitunter sehr lange auf sein Referendariat warten. Das ist die Voraussetzung für das zweite Staatsexamen und den Titel Volljurist. Ein großes Problem ist dabei die nicht kalkulierbare Länge der Wartezeit.Deutschlandfunk, Campus & Karriere
  • Hygiene in der Großstadt - Katzen sind schlechte Rattenfänger
    Großstädte haben durch Essensreste im Müll oder in der Kanalisation oft mit einem Ratten-Problem zu kämpfen. Daher hat die Stadt New York auf einen natürlichen Feind gesetzt: auf Katzen. Eine aktuelle Studie zeigt jedoch, dass die Haustiere keine sonderlich effektiven Rattenjäger sind.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Weltraumforschung - Raumsonde BepiColombo startet zum Merkur
    Bisher gab es erst zwei Raumsonden-Missionen zum Merkur: die NASA-Raumsonden Mariner 10 in den 1970er-Jahren und Messenger, deren Mission 2015 endete. Jetzt startet die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo zum sonnennächsten Planeten. Eine Mission, die alles andere als langweilig werden dürfte.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.