Zeugnisübergabe für die Schüler und Schülerinnen der zehnten Klassen der Jeetzeschule in Salzwedel

Am 11. Juli 2020 erhielten die SchülerInnen der Stammgruppen Ohio und Kemijoki der Jeetzeschule in feierlicher Atmosphäre in der Klosterruine in Arendsee ihre Abschlusszeugnisse. Eigentlich war ein gemeinsamer Abschlussball der drei Abschlussklassen geplant, aber dann kam alles anders. So fanden an diesem Tag drei getrennte Veranstaltungen statt, bei denen die Schulleiterin, Antje Pochte, die Leistungen der Jugendlichen würdigte. Denn es galt ja, in der Zeit der Schulschließungen sich selbstständig auf die Prüfungen vorzubereiten. Dies ist den AbsolventInnen durchaus gelungen, denn die Prüfungsergebnisse konnten sich sehen lassen, sind sie doch in allen Fächern unter dem Landesdurchschnitt (Deutsch JiS 2,22 (LSA 3,33); Englisch 2,45 (LSA 3,12) und Mathematik 3,10 (LSA 3,41). 19 von 33 SchülerInnen erlangten den Erweiterten Realschulabschluss, die anderen den Realschulabschluss.

Sowohl in der Ohio als auch in der Kemijoki sprachen die Schülersprecherinnen und bedankten sich bei den Eltern und Lehrern für die Begleitung in den vergangenen Jahren. Auch die Eltern kamen zu Wort und betonten immer wieder, dass sie froh sind, dass ihre Kinder an der Jeetzeschule zu selbstständig denkenden Persönlichkeiten heranwachsen konnten, die gelernt haben, auch unbequeme Fragen zu stellen. „Vor allem haben wir gelernt, aus Allem das Beste zu machen“, wie Friederike Zörner in ihrer Abschlussrede hervorhob. In diesem Sinne war auch die Feierstunde vor dieser bezaubernden Kulisse des Arendsee das Beste, was für den verschobenen Abschlussball in Zeiten der Einschränkungen entschädigte.

Stammgruppen Ohio
Stammgruppenbetreuerin Jane Ahlberg.
Schülerinnen und Schüler der Stammgruppe Ohio:
Gina Maria Bieber, Timo Elfert, Syra Gärtner, Magdalena Hänsel, Jonas Herzig, Johanna Hoffmann, Johannes Hundertmark, Henry Jäger, Julius Konstantin Kamper, Jette Helene Liebich, Nick Danny Luckmann, Jakomo Neu, Frida Luise Pielgrzymowski, Luisa Pokropp, Pia Sophie Schnaible, Imai Siebenschuh und Friederike Zörner. 
Stammgruppe Kemijoki
Stammgruppenbetreuer Mathias Schnoor und Manuela Gärtner. Schülerinnen und Schüler der Stammgruppe Kemijoki:
Angelika Babschenko, Vianne Banschus, Anna Sofie Barnieske, Imogen Boyle,
Jule Rike Sonia Brunke, Kim Fabian Eustachi, Jonte Florian, Mattis Geiersbach,
Carlo Gose, Paul Liam Hallmann, Elisa Marie Nelius, Angelina Schleich, Annabell Schulz, Jannis Thies, Marek Vollmer und Sophia Walter.
 
Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • 60 Jahre Echo 1 - Raumfahrt wird sichtbar
    Heute vor 60 Jahren startete die NASA mit einer Thor-Delta-Rakete den Ballon-Satelliten Echo 1, der in der Folgezeit fast acht Jahre lang die Erde umkreiste, anfangs in einer Höhe von 1500 Kilometern. Später verglühte er dann. Deutschlandfunk, SternzeitDirekter Link zur Audiodatei
  • Russischer COVID-19-Impfstoff - Kein Applaus für eine vorschnelle Zulassung
    Daumen drücken für den russischen wie für alle anderen Impfstoffe, meint Volkart Wildermuth. Doch die Nachricht liefere Munition für Impfgegner und dürfte das Vertrauen in COVID-19-Impfstoffe generell senken. Zu viele Sicherheitsschranken seien missachtet worden.Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der WocheDirekter Link zur Audiodatei
  • Russischer Coronavirus-Impfstoff - Zugelassen - aber nur wenig getestet
    In Russland ist ein Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen worden. Das hat Präsident Wladimir Putin bekannt gegeben. Der Impfstoff wurde bislang jedoch nur an wenigen Probanden getestet, unter anderem an Soldaten. Das bringt Risiken mit sich - ein Überblick.Deutschlandfunk, Thema
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.