Zeugnisübergabe für die Schüler und Schülerinnen der zehnten Klassen der Jeetzeschule in Salzwedel

Am 11. Juli 2020 erhielten die SchülerInnen der Stammgruppen Ohio und Kemijoki der Jeetzeschule in feierlicher Atmosphäre in der Klosterruine in Arendsee ihre Abschlusszeugnisse. Eigentlich war ein gemeinsamer Abschlussball der drei Abschlussklassen geplant, aber dann kam alles anders. So fanden an diesem Tag drei getrennte Veranstaltungen statt, bei denen die Schulleiterin, Antje Pochte, die Leistungen der Jugendlichen würdigte. Denn es galt ja, in der Zeit der Schulschließungen sich selbstständig auf die Prüfungen vorzubereiten. Dies ist den AbsolventInnen durchaus gelungen, denn die Prüfungsergebnisse konnten sich sehen lassen, sind sie doch in allen Fächern unter dem Landesdurchschnitt (Deutsch JiS 2,22 (LSA 3,33); Englisch 2,45 (LSA 3,12) und Mathematik 3,10 (LSA 3,41). 19 von 33 SchülerInnen erlangten den Erweiterten Realschulabschluss, die anderen den Realschulabschluss.

Sowohl in der Ohio als auch in der Kemijoki sprachen die Schülersprecherinnen und bedankten sich bei den Eltern und Lehrern für die Begleitung in den vergangenen Jahren. Auch die Eltern kamen zu Wort und betonten immer wieder, dass sie froh sind, dass ihre Kinder an der Jeetzeschule zu selbstständig denkenden Persönlichkeiten heranwachsen konnten, die gelernt haben, auch unbequeme Fragen zu stellen. „Vor allem haben wir gelernt, aus Allem das Beste zu machen“, wie Friederike Zörner in ihrer Abschlussrede hervorhob. In diesem Sinne war auch die Feierstunde vor dieser bezaubernden Kulisse des Arendsee das Beste, was für den verschobenen Abschlussball in Zeiten der Einschränkungen entschädigte.

Stammgruppen Ohio
Stammgruppenbetreuerin Jane Ahlberg.
Schülerinnen und Schüler der Stammgruppe Ohio:
Gina Maria Bieber, Timo Elfert, Syra Gärtner, Magdalena Hänsel, Jonas Herzig, Johanna Hoffmann, Johannes Hundertmark, Henry Jäger, Julius Konstantin Kamper, Jette Helene Liebich, Nick Danny Luckmann, Jakomo Neu, Frida Luise Pielgrzymowski, Luisa Pokropp, Pia Sophie Schnaible, Imai Siebenschuh und Friederike Zörner. 
Stammgruppe Kemijoki
Stammgruppenbetreuer Mathias Schnoor und Manuela Gärtner. Schülerinnen und Schüler der Stammgruppe Kemijoki:
Angelika Babschenko, Vianne Banschus, Anna Sofie Barnieske, Imogen Boyle,
Jule Rike Sonia Brunke, Kim Fabian Eustachi, Jonte Florian, Mattis Geiersbach,
Carlo Gose, Paul Liam Hallmann, Elisa Marie Nelius, Angelina Schleich, Annabell Schulz, Jannis Thies, Marek Vollmer und Sophia Walter.
 
Kunstprojekt 2021
Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung
    In vielen unserer Schulen befinden sich die Schüler:innen während ihrer Schulzeit wie in einem Zug auf einem Gleis. Manche brechen aus und springen ab. Die allermeisten folgen dieser vorgegebenen Schiene Der Beitrag Paradigmen-Wechsel für die Berufsorientierung erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Den FREI DAY an der Grundschule umsetzen
    In der dritten Folge des FREI DAY Podcasts hat Clara die Lehrerinnen Christina Feldmann (Grundschule Bothmer), Caroline Frey (Schweizerhof Grundschule Berlin) und Tina Vahldieck (Grundschule am Rosenbusch) eingeladen. Alle drei setzen Der Beitrag Den FREI DAY an der Grundschule umsetzen erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Lernen mit Freude
    In den unteren Klassen gibt es das ja noch oder wieder – Lernen mit Freude. Aber auf dem Weg zum Abitur? Wenn der Druck gute Noten zu haben, spürbar steigt und der „Ernst des Lebens“ an der Tür klopft?! Der Beitrag Lernen mit Freude erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Lancet-Countdown - Jahresbericht warnt vor gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels
    Es sei dringend nötig, mehr gegen den Klimawandel zu tun und sich besser vor seinen wachsenden Risiken zu schützen. Das ist die Kernbotschaft des neuen Lancet Countdown, wie auch des deutschen Begleitreports. Beispielsweise sei der Gesundheitssektor auf Folgen des Klimawandels schlecht vorbereitet.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Vor 50 Jahren beschlossen - Erster österreichischer Nationalpark "Hohe Tauern"
    Vom Großvenediger im Westen über den Großglockner bis zur Hochalmspitze im Osten ziehen sich die Hohen Tauern über den höchsten Alpenkamm Österreichs. Eine gletscherreiche Bergwelt mit beeindruckender Tier- und Pflanzenwelt. Vor 50 Jahren wurde beschlossen, dort einen Nationalpark zu errichten. Deutschlandfunk, Kalenderblatt
  • Folgen der Corona-Pandemie - Jugendpsychiater: Mehr Sozialstunden an Schulen notwendig
    Ängste, Essstörungen oder weniger Aktivität: Die fehlende Alltagsstruktur während der Corona-Pandmie hat bei vielen Schülerinnen und Schülern Spuren hinterlassen. Das beobachtet auch der Jugendpsychiater Tobias Renner. In den Schulen müssten sozial-emotionale Fertigkeiten deshalb stärker in den Fokus rücken.Deutschlandfunk, Campus & KarriereDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »