Erlebte Nachhaltigkeit

DSC_7017klWie viele Solarpaneele befinden sich auf dem Dach des größten Strohballenhauses Europas? Welche Bäume wachsen vor der „Villa Strohbunt“? Auf eine ungewöhnliche Wissens-Rally ging die Stammgruppe Missouri kurz vor Ostern. Im Rahmen des Projektes „Nachhaltigkeit“ der Jahrgangsstufe 9 besuchten sie das Ökodorf Sieben Linden bei Poppau. Eingeladen hatten Marlene Wiegand und Sayana Stanelle. Beide hatten die alternative Siedlung zum Projektthema erkoren.

DSC_7021kl

An sechs Stationen mussten ihre Mitschüler in vier Gruppen genaue Beobachtungs- und pfiffige Kombinationsgabe zeigen. Und ganz nebenbei lernten  sie das Ökodorf kennen, das mittlerweile rund 140 Bewohner, darunter 40 Kinder, zählt und zu dem 81,5 Hektar Land gehören. 1997 begann der Aufbau von Sieben Linden, das neben den traditionellen Wohnwagen bereits acht Wohnhäuser zählt.

DSC_7085kl

Dass Nachhaltigkeit im genossenschaftlich organisierten Ökodorf gelebt wird, konnten die Jeetzeschüler auf Schritt und Tritt erfahren. Abwasser wird biologisch mittels Schilf gereinigt, Strom selber produziert und die Wohnhäuser sind aus altmärkischem Stroh und Lehm gebaut und verbrauchen lediglich drei Prozent der Ressourcen eines konventionellen Wohnhauses. Und das Ergebnis der Wissens-Rally?

DSC_7250kl

War eine Aufforderung: „Findet zum Karussell“. Damit hatten die Jeetzeschüler kein Problem und genossen den Spaß mit der schlichten aber eindrucksvollen Holzkonstruktion, die immerhin Umdrehungen mit bis zu 16 Stundenkilometern ermöglicht, wie die Missouri-Stammgruppe ganz nebenbei unter Anleitung von Stammgruppenbetreuerin Godela Böhlen ausrechnete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • NAKO-Gesundheitsstudie - "Querschnitt über den Zustand der Bevölkerung"
    Heutige Gesundheitsempfehlungen basierten auf Daten, die 20 bis 30 Jahre alt seien, sagte Annette Peters im Dlf. Dabei habe sich nicht nur die Lebenswelt verändert, so die Chefin der Studie. Es gebe auch neue diagnostische Verfahren. Mit der NAKO-Gesundheitsstudie lägen nun aktuelle Daten vor.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Krebs-Diagnostik - Laserlicht spürt Tumore auf
    Bei einer Tumor-Operation tappen Chirurgen immer ein wenig im Dunkeln. Erst wenn ein Pathologe das entnommene Gewebe untersucht hat, können sie einigermaßen sicher sein, dass sie wirklich alle Krebszellen entfernt haben. Ein neuartiges Lasermikroskop könnte das ändern.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Kohlendioxid - Vom Klima-Killer zum wertvollen Rohstoff
    CO2 könnte sich zum Rohstoff für industrielle Produktionsprozesse entwickeln, sagen Experten. Zum Beispiel bei der Herstellung von Zement oder als Methanol-Beimischung in Benzin. In China entsteht bereits die erste Großanlage zur Produktion von Methanol.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.