Jan Döbbelin – Schüler der Stammgruppe Angara 7. Klasse

Jan Döbbelin 04.2014Jan Döbbelin – Schüler der Stammgruppe Angara 7. Klasse: „Ich gehe auf die Jeetzeschule weil ich in der Freiarbeit meine Lernziele selbst bestimmen kann!“

Spezielle Differenzierung und Angebotsstruktur im Fachraum Sozialpädagogik
In der Lupe werden in Absprache mit den Fachlehrkäften spezielle Materialien zur Unterstützung des selbstgesteuerten individuellen Lernens angeboten. Die Bausteine sind integriert in das Gruwi- Gesamtkonzept der Jeetzeschule in den Jahrgängen 5 bis 8. Sie werden stetig weiter entwickelt und den Lern- und Arbeitsbedürfnissen der Kinder und Jugendlichen angepasst. Dabei wird davon ausgegangen, dass Kinder die Kompetenz des selbstgesteuerten Lernens benötigen, um differenzierten Fachunterricht tatsächlich auch nutzen und davon profitieren zu können. Insgesamt betrachten wir diese Fähigkeit auch als eine wesentliche Voraussetzung für die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die später unsere Schule verlassen werden.

Lupe 2Ziel ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen durch die Arbeit mit den Materialien in der Lupe kompetent und mit ihrem individuellen Leistungsstand kongruent erleben können. Dies schafft Anerkennung, Motivation und Selbstvertrauen, welches als alltägliche Konfliktpräventionsarbeit definiert wird. Die im Rahmen dieser Arbeit beobachteten Schwächen und Stärken in diesem Raum werden zeitnah vom Sozialpädagogenteam an das Team der Lehrkräfte weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Förderverein der Jeetzeschule

Der Verein bezweckt die Förderung der reformpädagogisch orientierten „Jeetzeschule in Salzwedel“, Integrierte Gesamtschule in freier Trägerschaft. Hier finden Sie den Aufnahmeantrag als PDF Download.

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Willkommen auf unserer neuen Webseite
    Es ist so weit! Nach Monaten der Vorbereitung können wir euch heute unsere neue Webseite präsentieren. Der Beitrag Willkommen auf unserer neuen Webseite erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Bayerns Schulen im Aufbruch
    Drei Pilotschulen im Münchner Land haben sich auf den Weg gemacht, ihre Schule zu einem modernen Lernort zu transformieren. Der Beitrag Bayerns Schulen im Aufbruch erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • BNE-Erlass des Kultusministeriums Niedersachsen
    Schule im Aufbruch Niedersachsen bezieht Stellung zum BNE-Erlass des Kultusministeriums Niedersachsen. Der Beitrag BNE-Erlass des Kultusministeriums Niedersachsen erschien zuerst auf Schule im Aufbruch.
  • Projekt Hyperloop - Rohrpost für Passagiere
    Am Projekt Hyperloop scheiden sich die Geister. US-Visionär Elon Musk findet, die Zeit sei reif, Passagiere in Kapseln mit hohem Karacho durch luftleere Röhren flitzen zu lassen. Kritiker halten das Konzept für einen Rohrkrepierer. Doch auch in Deutschland wächst das Interesse an der Technologie.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Corona-Pandemie - Schweizer arbeiten an Update für FFP2-Masken
    FFP2-Masken sind neben Abstandhalten und Hygieneregeln das Mittel der Wahl im Corona-Alltag. Doch wenn es nach Wissenschaftlern in Zürich geht, sind die Masken reif für eine Modernisierung. Elektrische Spannung spielt dabei eine entscheidende Rolle.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Corona-Pandemie - Wissenschaftler, die Corona leugnen
    Sie lehnen die Abstands- und Maskenpflicht ab, halten die Covid-Gefahr für überschätzt – an der Uni Regensburg machen ein Professor und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter keinen Hehl aus ihrer Ablehnung der Corona-Politik. Ihre private Meinung tragen sie wohl auch in die Wissenschaft. Deutschlandfunk, Campus & KarriereDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »