Schüleraustausch 2016 mit Petrosawodsk

Schüleraustausch 2016 – Viel zu schnell ging die Woche zu Ende.

Ein großes Dankeschön an alle, die am Austausch beteiligt waren: das Schulteam, Eltern und Schüler. Und ein ganz großes Dankeschön an Judith Sheltonoshko, die alles organisiert, betreut und Text und Fotos erstellt hat.

Freitag früh die Fahrt nach Berlin mit Besuch im Bundestag, bevor es am Samstag nach Schönefeld ging. Traurig war der Abschied. Doch die Kontakte werden weiterhin gepflegt und wer weiß – vielleicht treffen sich die Jugendlichen bald wieder, dieses Mal privat.

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 10 Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 11 Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 12

Während der Abschlussrunde am Freitag Morgen stellten alle Gäste fest, dass das Lernen an der JiS einfach toll ist – sie würden gerne hier lernen.

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 9

Noch ein Besuch im Freilichtmuseum Diesdorf. Das Thema: Feuer und Eisen. Auch noch einmal Unterricht gemeinsam mit den Gästen an der JiS.

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 8

 

Am zweiten Tag besuchten die deutschen und russischen Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrern die Landeshauptstadt Magdeburg.

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 5

Sie haben viele interessante Fakten über die Otto-Stadt erfahren, haben die Johannis-Kirche,

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 6

das Hundertwasserhaus und den Magdeburger Dom besucht.

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 7

 

Am ersten Tag in der Jeetzeschule: Schulführung,

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 1a

ein paar Knobelaufgaben in der Lupe,

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 2

Stadtrallye

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 3

und Bowlen.

Schüleraustausch 2016 russische Schülerinnen aus Petrosawodsk 4

Wie immer gab es viel Spaß und gute Laune.

Die russischen Schülerinnen aus Petrosawodsk kamen am Sonntag in Deutschland an. Auf dem Bahnhof in Salzwedel trafen unsere Jugendlichen ihre „alten“ Freunde, bei denen sie im September zu Besuch waren, wieder. Ein herzliches Willkommen!

Spenden für die Jeetzeschule

Zum Spendenformular
 
Zum Spendenshop


 
 


  • Ohne Titel
    Bald werden hier zukünftige Webinare dargestellt. Derweil können Sie sich die Webinar-Aufzeichnungen von Schule im Aufbruch Österreich anschauen. Der Beitrag erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • Schul – Landkarte
    Vollbildanzeige (öffnet sich in neuem Tab) Der Beitrag Schul – Landkarte erschien zuerst auf Schule im Aufbruch - Deutschland.
  • „Schule im Aufbruch“ – Fest 2016
    Inspirieren – Vernetzen – Ideen für 2017 austauschen – Ermutigen – Feiern “Schule im Aufbruch” ist heuer 3 Jahre alt: Tausende TeilnehmerInnen und hunderte Schulen sind bereits Teil von „Schule im Aufbruch“.Am 30. November zeigen wir einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Jahres und geben einen Ausblick auf 2017 – und wir freuen uns, […]
  • Solarzellen für Elektrofahrzeuge - Strom vom Autodach
    Die Vision und Prototypen gibt es schon länger: Elektrofahrzeuge, die mit Hilfe von Sonnenenergie und Solarzellen selbst Strom erzeugen. Forschende am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme in Freiburg arbeiten daran, die Idee zur Serienreife zur bringen.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
  • Vorschulreform in Frankreich - Soziale Ungleichheit kompensieren
    Mehr Personal, kleinere Gruppen, bessere Lehrerausbildung: Die frühkindliche Bildung in Frankreich soll aufgewertet werden - die Vorschulen sind seit diesem Schuljahr voll ins Erziehungssystem integriert. Besonders sozial benachteiligte Kinder sollen davon profitieren. Deutschlandfunk, Campus & KarriereDirekter Link zur Audiodatei
  • Physik - Präzisionsexperiment KATRIN liefert erste Ergebnisse
    Das Neutrino genauer als je zuvor wiegen: Das wollen Physiker am Karlsruher Institut für Technologie. Das Präzisionsexperiment KATRIN misst, wie viel Energie die Elektronen den Neutrinos übrig lassen. Diese gibt Aufschluss über das Gewicht des Teilchens. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht.Deutschlandfunk, Forschung aktuellDirekter Link zur Audiodatei
Unsere Empfehlung

Blick über den Zaun  . . . ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben. Ziel des ‚Blick über den Zaun' ist es, durch regelmäßigewechselseitige Besuche („peer reviews"), durch Tagungen und das Anwerben weiterer Schulen dazu beizutragen, dass Schulen im direkten Erfahrungsaustausch voneinander lernen: einander anregen, ermutigen, unterstützen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind das Leitbild sowie dieStandards, die auf den nebenstehenden Grundüberzeugungen aufbauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.